Donnerstag, 14. Januar 2016

Josipa für mich

Eine neue Tasche hatte ich schon lange im Sinn (denn davon kann Frau ja nie genug haben). Das Kunstleder vom Stoffmarkt lag schon lange bereit, nur mit der Zeit und Muse sah es schlecht aus in den letzten Wochen. Doch die letzten Tage blieben ein paar Stunden Freizeit übrig und so wurde mein Taschenprojekt endlich umgesetzt. Ich habe den geliebten Taschenschnitt von Gretelies benutzt, nur die Taschenklappe etwas asymmetrisch abgeändert. Das Kunstleder hat sich recht gut verarbeiten lassen und so bin ich mit meiner Josipa auch ganz zufrieden...und zeige sie heute gleich mal beim RUMS...und bei Taschen und Täschen









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen